Die Grasshoppers waren am letzten Wochenende zu Gast beim mehrfachen österreichischen Staatsmeister, den Wanderers aus Wien. Diese Begegnung wurde in Form von zwei Einzelspielen am Freitag abend und am Samstag ausgetragen. Vor den gut gefüllten Rängen im Sportzentrum Spenadlwiese im Wiener Prater sollten sich an beiden Tagen dramatische Spiele entwickeln

Am Freitag startete Michael Koller für die Traiskirchner auf dem Wurfhügel, der nach längerer Verletzungspause bereits in der Woche davor sein Comeback gab. Seitens der Gastgeber aus Wien wurde dem erst 16jährigen, hoch veranlagten Christoph Vanas das Vertrauen geschenkt und es sollte sich ein Pitcher-Duell auf sehr gutem Niveau entwickeln. Im 2. Inning gelang es nach einem weiten Schlag ins Outfield sowie einer Unsicherheit in der Defense der Gäste dem Playing-Coach der Wanderers, Hiro Sakanashi, einen Punkt nach Hause zu bringen, der viel wert sein sollte.

Es dauerte bis in den 6. Spielabschnitt, bis eines der Teams wieder etwas Zählbares auf das Scoreboard brachte: Walk für Eric Grabe, Single von JD Little und ein sattes Double des Austro-Amerikaners Tod Rees sorgten für den Ausgleich der Hoppers. Danach brachten die Wiener mit Felix Zimmerle einen aktuellen Nationalteam-Spieler auf den Werferhügel und trotz einiger Möglichkeiten gelang es ihm, bis ins 9. Inning keinen Punkt mehr abzugeben. Im Gegensatz dazu waren die Wanderers kurz vor Schluss noch erfolgreich: Legionär Chet Lauer sollte es vorbehalten bleiben, auf einen weiten Schlag des Nachwuchsspielers Christoph Hoscher zu scoren und den umjubelten Siegespunkt für die Gastgeber nach Hause zu bringen.

 

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E  
  Grasshoppers 0 0 0 0 0 1 0 0 0 1 9 1  
  Wanderers 0 1 0 0 0 0 0 0 1 2 6 0  

 

Am nächsten Tag war man auf Seiten der Hoppers auf Revanche aus – doch das Bild des Vortages sollte sich wiederholen: Unsicherheiten in der Defense der Traiskirchner, gepaart mit einem schönen Basehit der Wanderers, ließen die Wiener gleich mit 3:0 in Führung gehen. Im 3. Inning schlugen die Hoppers zurück und verkürzten auf 2:3, ehe die Heimischen im Gegenzug auf 4:2 stellten. Im 7. Inning keimte nochmal Hoffnung bei den Gästen auf, als Philipp Eckel auf einen Monsterschlag von Eric Grabe auf 3:4 stellte, aber das sollte es gewesen sein. Wieder hatte man Chancen auf den späten Ausgleich, die aber durch solide Defense der Gastgeber unterbunden wurden und somit musste auch Spiel 2 knapp verloren gegeben werden.

 

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E  
  Grasshoppers 0 0 2 0 0 0 1 0 0 3 7 1  
  Wanderers 3 0 0 1 0 0 0 0 X 4 4 4  

 

Für die Grasshoppers geht es schon kommenden Samstag in Wien weiter, wo man diesmal zu Gast beim Rekordmeister, den Vienna Metrostars ist. Spielbeginn auf der Wiener Spenadlwiese ist um 13 Uhr bzw. um 15:30 Uhr.

Bericht: Peter Feichtinger

Unsere Hauptsponsoren:
sponsoren 2015bs 02sponsoren 2015bs 03

mobiler schlosser 2016a5sponsoren 2015bs 08Fielders Choice 2016bsponsoren 2015bs 10sponsoren 2015bs 12sponsoren 2015bs 13sponsoren 2015bs 06